14. September 2021
Zukunftspläne der Sektion Südniedersachsen
Am Dienstag trafen sich die Mitglieder der Sektion Südniedersachsen im Rahmen einer Netzwerkveranstaltung und einer Mitgliederversammlung einschließlich der Wahl des Sektionsvorstandes.
v.l.n.r.: Martin Sommerfeldt, Mitglied im Sektionsvorstand Südniedersachsen; Peter Ellies, Mitglied im Sektionsvorstand Südniedersachsen; Dr. Holger Schmeißer, Mitglied im Sektionsvorstand Südniedersachsen; Maik Schenkhut, Vorsitzender des Sektionsvorstandes Südniedersachsen. (Bild: Wirtschaftsrat)

Die Begrüßung erfolgte durch Maik Schenkhut, Vorsitzender der Sektion Südniedersachsen, welcher sich freudig zeigte, einige Mitglieder des Wirtschaftsrates Niedersachsen empfangen zu dürfen. Die Netzwerkveranstaltung drehte sich rund um die Möglichkeit des persönlichen Austauschs. Die Mitglieder nutzten die Veranstaltung insbesondere, um bestimmte Themen, welche in der nächsten Zeit für die Sektion Südniedersachsen interessant seien könnten in den Blick zu nehmen. Dabei wurde generell über Zukunftspläne der Sektion gesprochen. Im Zuge dessen müsse man Themen wie Bildung, Energie, Umwelt, aber auch Bürokratie stärker in den Fokus rücken. Im Hinblick auf die Bürokratie positionierten sich einige Mitglieder hinsichtlich langwieriger und komplizierter Genehmigungsverfahren in der Region kritisch.

 

Zum Abschluss des Zusammentreffens signalisierten die Mitglieder ihre Freude darüber, dass die Möglichkeit des Austauschs gegeben war und freuten sich bereits auf die zukünftige Zusammenarbeit in der Sektion Südniedersachsen.  

 

Lena Cordes